Was tut sich 2013 bei den Versicherungen?

Ein neues Jahr hat begonnen und auch bei den Versicherungen gibt es wieder Neuerungen zu beobachten. Kaum wurde die 12 auf eine 13 umgestellt, wurde auch schon bekannt gegeben, dass sich im kommenden Jahr die Preise der Versicherungen generell erhöhen werden.

Der Lady-Tarif hat ausgedient

Ja, liebe Damenwelt, es kann nicht mehr vom Geschlecht profitiert werden, denn 2013 fallen die Lady-Tarife. Männer mussten schon im Vorfeld höhere Tarife löhnen, da sie laut Statistik auch mehr Unfälle verursachen. Frauen hingegen wurden mit günstigen Tarifen für das „sichere“ Fahren belohnt.

Was viele Männer in den letzten Jahren stark kritisiert haben, hat nun endlich ein Ende. Seit dem 21.Dezember ist es offiziell – Versicherungsträger dürfen bei den Tarifen keinen Unterschied mehr zwischen Mann und Frau machen. Doch egal, ob es sich um Frauen oder Männer handelt – 2013 wird es für jeden etwas teurer. Auf breiter Front werden beinahe von allen Versicherungsgesellschaften die Preise drastisch nach oben gehoben. Wer sein Auto versichern möchte, der muss 2013 eben etwas tiefer in den Geldbeutel greifen.

Experten raten deswegen an, dass es nie wichtiger war, als nun, dass alle Gesellschaften miteinander verglichen werden. Wer alles auf die lange Bank schiebt, wird das Jahr über mehr bezahlen müssen als andere. Noch nie hat es sich so gelohnt, dass ausgiebige Vergleiche gestartet werden, wie heute.

Wer wirklich von den neuen Tarifen profitiert – außer den Versicherungen – sind junge Männer, die noch bis vor kurzem weitaus mehr bezahlen mussten, als Frauen. Wird nun nicht mehr auf das Geschlecht geachtet, könnte es aber andere Richtlinien für die Tarife geben. So wird angenommen, dass in Zukunft nicht mehr das Geschlecht einen Preistreiber darstellen wird, sondern welches Auto über die Straßen gefahren wird.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>