Moderne Erziehung kann sich negativ auf Ihr Kind auswirken

Die Wattepausch-Pädagogik wird zwar immer wieder befürwortet, aber zahlreiche Erziehungsberater raten von dieser Art der Erziehung ab. Sehr engagierte Eltern tun ihren Kindern nicht immer nur etwas Gutes.

Die Sorge um die richtige Erziehung wird immer größer

Erziehung wird von Menschen schon erfahren, da gab es noch keine Magazine und Bücher mit Ratschlägen. Früher ging der Vorgang der Erziehung einfach leicht von der Hand, denn es wurde nicht einfach alles hinterfragt. In den letzten Jahrzehnten zeigt sich aber ein Trend, der nicht immer nur für das Wohl der Kinder sorgt.

Immer mehr Eltern haben große Sorge darum, dass sie ihre Kinder vielleicht nicht gut genug erziehen. Es wird jede Regung des Nachwuchses kontrolliert, um ja nichts falsch zu machen. Fragen und Besorgnis sind zwar durchaus was Gutes bei Eltern, denn es zeigt, dass ihnen der Nachwuchs nicht egal ist, aber es kann auch Dimensionen annehmen, die sich negativ auf das Kind auswirken können.

Übertrieben Sorge ist einfach nicht gut – weder für Eltern noch für Kinder. Eltern sollten sich immer auf ihre natürlichen Instinkte verlassen und ihrem Bauchgefühl vertrauen. Leider gibt es immer weniger Eltern, die auf die Instinkte, die von Natur aus gegeben sind, vertrauen, denn in den Medien wird immer mehr gedrängt, dass Ratgeber und Berater aufgesucht werden sollten, da Fehler in der Erziehung die ganze Zukunft des Kindes prägen können.

Kindern sollten aber immer Bewegungsfreiräume zugestanden werden, denn nur so können sie ihre eigene Persönlichkeit entfalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>