Erholung im Kurort – ist wichtig

BadElster_411609
Immer wieder kann es mal vorkommen, dass ein paar Tage in einem Kurort verbracht werden müssen. Sei es um eine Rehabilitation zu machen oder einfach nur, um sich vom Alltag zu erholen. Da die meisten Kuraufenthalte zu einem Teil von den hiesigen Krankenkassen übernommen werden, kann es schon mal sein, dass hier kein Mitspracherecht besteht. Aber oft wird vom zuständigen Arzt eine Liste von Kurorten vorgelegt, aus der dann ausgewählt werden kann.

Hier ist aber immer zu bedenken, dass nicht jeder Kurort für dasselbe gesundheitliche Problem geeignet ist. Um Erholung im Kurort zu haben, sollte es auch eine Zeit werden, in der der Patient wirklich zur Ruhe kommen kann. Hier sollten nicht die Alltagsprobleme mitgenommen werden. Denn nur wenn der Kopf frei ist, kann auch der Körper zur Ruhe kommen.
Wer sich nicht sicher ist, welcher Kurort gewählt werden soll, der kann sich auch eine Kursnotierung einholen. Diese Kurortsmeinungen sind mit der passenden Suchmaschine im Internet zu finden und zu lesen. Hier kann sich ein objektives Bild gemacht werden, da ehemalige Kurpatienten sich hier zu Wort melden. Hier werden nicht nur Erfahrungen ausgetauscht, sondern auch Tipps und Tricks gegeben.

Kriterien, die bei einem Kurort beachtet werden sollten

Wer die Wahl hat, sich für einen Kurort selbst zu entscheiden, sollte diese Chance auch unbedingt beim Schopfe packen. Da es zahlreiche Kurorte zu Lande gibt, sollte vor der Wahl ein ausgiebiger Vergleich gemacht werden. Natürlich kann auch der behandelnde Arzt ein wenig weiterhelfen, aber die grundlegende Entscheidung muss dann doch selbst getroffen werden.
Das wichtigste Kriterium ist, für welchen Bereich der Kurort eigentlich geeignet ist. Nicht jeder Kurort kann dieselben Therapien aufweisen und anbieten. Manche sind eher für Bronchien. Andere für den Kreislauf geeignet.

Ein ausschlaggebender Punkt ist auch, ob die Kasse den Preis auch übernimmt. Es gibt einige Kurorte, die mit den hiesigen Krankenkassen einen Vertrag haben. Andere wiederum müssen zu vollen Teilen selbst bezahlt werden. Wenn eine private Versicherung abgeschlossen wurde, schaut dies schon ein wenig anders aus, denn hier werden meistens die kompletten Kosten übernommen. Manchmal werden die Kosten zwar erst im Nachhinein übernommen, aber sie werden auf jeden Fall getilgt.

Die Verpflegung ist zwar bei einem Kuraufenthalt nicht das wichtigste Kriterium, aber auch dies ist ein wichtiges Element, wenn entspannende Tage erlebt werden sollen.
Da jeder Kurort für andere Leiden geeignet ist, richtet sich hier auch meistens das Alter der anderen Kurgäste danach. Hier kann schon in den unterschiedlichen Foren sehr rasch gefunden werden, wie der Altersdurchschnitt in dem Kurort liegt. Es ist klar, dass sich sehr junge Leute lieber unter Gleichgesinnte mischen und umgekehrt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>