Kategorie-Archiv: Versicherungen

Der Wechsel zu einer privaten Krankenversicherung

Versicherungen
In den letzten Jahren haben immer mehr Menschen zu einer privaten Krankenversicherung gewechselt. Die Begründungen dafür liegen eigentlich auf der Hand, denn die Kosten sind zwar dieselben, wie bei einem gesetzlichen Träger, aber die Leistungen weichen hier sehr stark ab. Bei einer privaten Krankenversicherung werden weitaus mehr Kosten übernommen, wie bei einer herkömmlichen Versicherung. Immer mehr Beamte, Selbstständige und Angestellte machen den Schritt zu einer privaten Krankenversicherung. Aber der Wechsel sollte durchaus überlegt sein, denn ein Wechsel zurück, gestaltet sich meistens nicht ganz so einfach, wie es anfangs scheint.

Ein Vergleich ist das A und O bei einer Krankenversicherung

Wird ein Wechsel in Betracht gezogen, sollte vorab ein privater Versicherungsvergleich gemacht werden. Die Vergleiche gestalten sich aber nicht immer so einfach, wie anfangs gedacht. Da sich in den letzten Jahren immer mehr Anbieter am Markt etabliert haben und diese auch immer unterschiedliche Pakete in ihrem Sortiment haben, kann schon mal der Überblick verloren werden. Attraktiv sind nicht nur die Leistungen, die übernommen werden, sondern auch Wartezeiten verkürzen sich und die Behandlung wird meist durch sehr kompetentes Personal übernommen. Weiterlesen

Die erste eigene Wohnung – welche Versicherungen benötigt ihr?

Versicherungen
Zieht ihr in die erste eigene Wohnung, gibt es zahlreiche Dinge, die ihr beachten müsst und unter anderem gibt es Versicherungen, die abgeschlossen werden müssen. Einige davon sind sogar unbedingt notwendig, damit ihr überhaupt die erste eigene Wohnung beziehen kann. Das heißt, der Vermieter verlangt explizit unter anderem die Haftpflichtversicherung, damit man überhaupt den Mietvertrag unterschreiben kann und auch die Wohnung bekommt. Ohne diese Versicherung hat der Vermieter nämlich keinerlei Sicherheiten mehr, wenn es einen Schaden in der Wohnung gibt, der seitens des Mieters zustande gekommen ist.

Zieht ihr das erste Mal in eine Wohnung, kann es natürlich durchaus passieren, dass man nichts von dieser Regelung weiß und sich darüber auch erst einmal informieren muss. Das heißt, man muss erst einmal eine passende Hausrat- und Haftpflichtversicherung suchen. Denn wenn man das erste Mal in eine eigene Wohnung zieht, heißt das, dass ihr vorher über die Eltern versichert wart beziehungsweise jemand anderes eine solche Versicherung besaß und ihr in irgendeiner Art und Weise darin selber mit versichert war. Weiterlesen

Was leistet eine private Krankenversicherung überhaupt?

Pflegedienst
Die private Krankenversicherung (auch kurz PKV genannt) kann als Gegenstück zur gesetzlichen Krankenversicherung gesehen werden. Anfangs erscheint die PKV zwar teurer und viele Menschen werden von den Kosten ein wenig abgeschreckt. Wer aber private Krankenversicherungen vergleichen möchte, der findet rasch heraus, dass hier preislich nicht wirklich ein Unterschied vorliegt. Der wahre Unterschied ist aber bei den Leistungen zu bemerken, denn hier gibt es sehr wohl gravierende Schluchten, die sich aufzeigen.

Wer einen Wechsel zu einer PKV ins Auge fasst, der sollte aber nicht blind links einen Zuschlag machen, sondern einen ausgiebigen Vergleich starten. Es muss immer etwas im Hinterkopf behalten werden – der Wechsel zu einer PKV kann auch Folgen haben. Wird nämlich die staatliche Krankenversicherung aufgelöst, kann es Probleme bereiten, wenn der Verbraucher wieder zurück wechseln will. Mit einem ausgiebigen Vergleich können aber immer die besten Angebote und die besten Preise gefunden werden. Auch wenn der Vergleich anfangs ein wenig undurchsichtig erscheint, da es so viele Anbieter und Angebote gibt, sollte sich die Zeit einfach genommen werden. Weiterlesen

Das Risikomanagement bei einer Versicherung

Versicherungen
Jeder, der bereits eine Versicherung abgeschlossen hat, wird selbstverständlich wissen, dass eine Versicherung nicht immer bei jedem Risiko in Anspruch genommen werden kann. Üblicherweise muss das Risiko erst einmal bewertet werden, bevor man festlegen kann, ob dieses Risiko auch versichert ist oder nicht. Der Umgang mit dem Risiko muss also festgelegt werden, was an verschiedenen Kriterien hängen kann. Dieser Prozess geht üblicherweise mit dem Versicherungsabschluss einher. Schaut man sich unter anderem die Lebensversicherung oder gar eine Zahnzusatzversicherung an, wird man feststellen, dass im Vorfeld immer über das Risiko nachgedacht wird, bevor man den wollenden Versicherungsnehmer versichert.

Darauf müssen Sie achten

Auch hier ist es keinesfalls ein Muss, dass man die Versicherung abschließt. Mit dieser Stufe, die praktisch als Vorstufe angesehen wird, beschäftigt sich unter anderem das sogenannte Risikomanagement bei einer Versicherung. Tatsächlich gibt es also hier spezielle geschulte Mitarbeiter, die sich lediglich mit dem Risiko bei einem Versicherungsfall befassen. Das heißt, wenn man das Ganze einfacher umschreiben möchte, dass das Risiko also die Unsicherheit des Versicherungsnehmers abgewägt wird. Die Versicherung versichert nämlich nicht, weil sie unbedingt zahlen möchte. Dieses Risiko wollen sie also unbedingt vermeiden. Weiterlesen

Was tut sich 2013 bei den Versicherungen?

Ein neues Jahr hat begonnen und auch bei den Versicherungen gibt es wieder Neuerungen zu beobachten. Kaum wurde die 12 auf eine 13 umgestellt, wurde auch schon bekannt gegeben, dass sich im kommenden Jahr die Preise der Versicherungen generell erhöhen werden.

Der Lady-Tarif hat ausgedient

Ja, liebe Damenwelt, es kann nicht mehr vom Geschlecht profitiert werden, denn 2013 fallen die Lady-Tarife. Männer mussten schon im Vorfeld höhere Tarife löhnen, da sie laut Statistik auch mehr Unfälle verursachen. Frauen hingegen wurden mit günstigen Tarifen für das „sichere“ Fahren belohnt. Weiterlesen

Großes Entsetzen – wenn die Versicherung nicht zahlt

Wut, Entsetzen und Frust breiten sich aus, wenn die Versicherung bei einem Schadenfall sich sträubt zu zahlen. Und dies, obwohl man als Versicherungsnehmer immer brav für Monat für Monat seine Beiträge pünktlich bezahlt hat.

Circa 17.000 Deutsche geht es so, dass die Versicherung bei einem Schaden einfach nicht zahlen möchte. Ob dies eine Unfall-, Haftpflicht oder auch bei Zahnzusatzpolicen ist. Daher fragen sich mit Sicherheit viele Versicherungsnehmer – was kann man dagegen tun.

In vielen Fällen denken die Versicherten, sie haben einen sicheren Schutz abgeschlossen und dennoch haben viele – den jeweiligen Schadenfall gar nicht abgeschlossen, da sie nicht gut genug das Kleingedruckte gelesen haben. Daher ist es sinnvoll einen Blick auf das Kleingedruckte zu werfen – und wenn sich Unsicherheit breitmacht, sollte die Police überprüft werden, wie zum Beispiel von einer Verbraucherzentrale oder von einem Anwalt und dies gilt auch beim Ausfüllen des jeweiligen Schadenfallformulars. Weiterlesen

Wenn das Alter teuer werden kann

Wer im Alter Pflege benötigt, sollte schon rechtzeitig vorsorgen, denn es ist nicht wirklich klug, wenn sich auf die staatliche Förderung verlassen wird. Eine Studie hat ergeben, dass jeder Pflegebedürftige im Laufe seines Lebens mehr als 30.000 Euro selbst bezahlen wird. Und hier spielt das Genderproblem scheinbar wieder eine Rolle, denn Frauen müssen besonders tief in die Tasche greifen.

Frauen und Männer – auch in der Pflege gibt es keine Gleichstellung

Wenn Männer Pflege bedürfen, ist das scheinbar immer günstiger, als bei Frauen. Männer bezahlen im Schnitt nur 20.000 Euro selbst, während Frauen mit einem durchschnittlichen Kostenaufwand von mehr als 40.000 Euro rechnen müssen. Warum dieser Unterschied? Nun ja, hier spielt die Biologie den Frauen wieder ein wenig die Kugel in die Hand. Frauen werden statistisch gesehen nun mal älter als Männer und benötigen dadurch auch weitaus länger Pflege. Dadurch steigt auch der Durchschnitt enorm an. Weiterlesen

Regen und Sturm beherrschen den Sommer

Angesichts der vielen Unwetter, die in diesem Jahr ganz Deutschland beherrschen, sollten Hausbesitzer unbedingt überprüfen, ob sie überhaupt gegen solche Schäden versichert sind oder aber auch wirklich ausreichender Versicherungsschutz besteht. Ein Blick in den Versicherungsordner kann dabei sehr hilfreich.

Denn es gilt der Grundsatz, dass vor allem Schadensfälle, die durch Unwetter entstehen – richtig teuer werden können. Die grundlegenden Risiken, die durch Sturm und Regen passieren, wenn wieder einmal das Unwetter ausbricht – wird mit einer Wohngebäudeversicherung abgedeckt. Aber Schäden, die durch eine Überschwemmung auftreten, sind sehr kostspielig und deshalb rät der Immobilienverband IVD zu einem Abschluss einer Elementarversicherung. Weiterlesen

Welche Versicherungen sind wichtig?

Für alles und gegen alles kann man sich heutzutage versichern lassen. Trotzdem bleibt die Frage, welche Versicherungen wirklich wichtig sind und auf welche Versicherungen man genauso gut verzichten kann. Entscheiden kann nur jeder für sich selber, was ihm wichtig ist.

Im Endeffekt richtet es sich immer nach den eigenen persönlichen Verhältnissen. Generell gilt, dass man mit einer Versicherung das eigene Risiko verkauft, dass man nicht haben möchte. Etwas anders ausgedrückt könnte man auch sagen, mit einer Versicherung zahlt man dafür, dass der Versicherungsträger die Folgen eines Schadens oder wenigstens das Risiko dafür übernimmt. Für alle Risiken, die man nicht selber tragen will oder kann, ist eine Versicherung eine gute Lösung. Genau aus diesem Grund, sind Versicherungen genauso vielseitig wie die Versicherungsnehmer. Weiterlesen

Unisex Tarife kommen 2013

Ab 2013 gelten für alle Versicherungen, die sogenannten Unisex Tarife und so gibt es für Frauen und auch für die Männer die gleichen Versicherungsbedingungen. Und bereits heute stellen sich viele Versicherungsnehmer die große Frage – wie muss ich darauf regieren und welche Versicherungen sind eigentlich betroffen.

Bei den Kapital- und Risikolebensversicherungen sind Frauen bisher immer günstiger weggekommen, da Frauen nun einmal länger leben. Und deshalb haben bisher die Frauen bei solchen Versicherungen deutlich weniger bezahlt für einen Todesfallschutz wie Männer. Frauen werden trotzdem bei den Unisex Tarifen im nächsten Jahr immer noch günstiger an eine Risikolebensversicherung kommen. Aber Frauen müssen ab 2013 tiefer in die Tasche greifen bei einer Kfz-Versicherung. Weiterlesen