Kategorie-Archiv: Unterhaltung und Freizeit

Einfach mal zur Ruhe kommen und die Seele baumeln lassen

Beruf und Familie, Vereinbarkeit
Stress begleitet eigentlich unser gesamtes Leben. Jeder leidet an Stress, und immer mehr Menschen erkranken auch an den Folgen. Wird der Körper permanentem Stress ausgesetzt, kann dies auf Dauer schwerwiegende Folgen haben. Deswegen sollte immer darauf geachtet werden, dass der Stress immer wieder abgebaut wird und der Körper und die Seele ein wenig zur Ruhe kommen. Stress abbauen, kling aber manchmal einfacher, als es ist. Hier kann man sich nicht einfach hinsetzen und dem Stress Ade sagen. Auch hier müssen einfache Übungen immer wieder eingeübt werden, die dann in Fleisch und Blut übergehen können.

Wer bislang dachte, dass sich Stress nur auf die Emotionen und Empfindungen auswirkt, der irrt hier gewaltig. Jahrelanger Stress kann auch eine schädigende Wirkung auf innere Organe, Herz und Knochen haben. Es sollte dem Körper immer wieder die Möglichkeit gegeben werden, dass er zur Ruhe kommt. Unser Körper ist immerhin unser wertvollstes Hab und Gut, und sollte möglichst lange unter den besten Möglichkeiten funktionieren. Weiterlesen

Leseratten bilden sich weiter

Lesen ist nicht einfach nur das Aneinanderreihen von Buchstaben, sondern es steckt viel mehr dahinter. Neben dem Schreiben und dem Rechnen gilt das Lesen als wichtigste Kulturform und daher auch als wichtiger Teil der Kommunikation.

Aber Lesen bildet zudem auch, denn wer belesen ist, der kann mitreden – und sei es nur in einigen Sachgebieten.

Was bewirkt das Lesen?

Es ist ja nun mal, so dass wir nicht einfach nur über die Buchstaben hirschen und nicht wissen, was wir da eigentlich lesen. Ja, das mag bei so manchen wissenschaftlichen Texten durchaus zutreffen, aber meist nehmen wir dann doch Literatur zur Hand, die uns interessiert und die wir auch verstehen. Nach dem Schließen des Buches beginnt bei jedem eine Reflexion. Weiterlesen

Schach wird einfach immer gespielt

Wer dachte, dass das Spiel mit den 64 Feldern bereits ausgedient hat, der irrt gewaltig. Auch heute noch gibt es zahlreiche Schachclubs, die sich immer wieder einen Namen machen. Auch in Schulen wird immer öfter ein Schachkurs angeboten, so dass schon der Nachwuchs das strategische Spiel erlernt.

Schach hilft Kindern in vielen Bereichen

Kinder spielen Schach einfach gerne. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Bei diesem Denksport wird ihre Strategie immer wieder gefragt. Jedes Spiel ist eine neue Herausforderung, um den Gegner wieder Schach-Matt zu setzen. Weiterlesen

Wie Musik – insbesondere Pop – sich immer mehr ausspaltet

Egal, ob es sich um Jazz oder Pop handelt – im Laufe der Jahre konnte in allen Musikrichtungen eine Splitterung beobachtet werden. Wer auf der Suche nach der Platte ist, die die Massen begeistert, der hat noch nicht erkannt, dass sich die Musikrichtungen, wie zum Beispiel auch Jazz grundlegend verändert haben. Für die großen Hits sind wir im Zeitalter der Musiktrends gar nicht mehr bereit.

Die Krise im Musikgeschäft

Vor allem in der Popmusik lässt sich hervorheben, dass es schon lange keinen Hit mehr gegeben hat, der sich wirklich länger als eine Saison halten kann. Hosen und Röcke aus einer Kollektion liegen derzeit länger im Trend als ein Musik-Hit. Aber nicht nur die einzelnen Hits haben keine lange Lebenserwartung, sondern auch bei den Stilrichtungen gerade im Jazzbereich – ist ein ähnliches Krisenphänomen zu beobachten. Weiterlesen

Weiße Weihnacht?

Das Wetter spielt dieses Jahr wieder ganz schön verrückt. Schon im Oktober war die erste Schneedecke in weiten Teilen Deutschlands zu finden, dann noch ein leichtes Aufflackern im November – und nun, wo endlich Weihnachten vor der Türe steht, sieht die Sachlage eher ein wenig traurig aus. Die Spekulationen laufen schon auf Hochtouren und es wird in den niederen Gefällen doch immer unwahrscheinlicher werden, dass es weiße Weihnachten geben wird.

Der Schnee lässt auf sich warten

Jedes Jahr aufs Neue beginnen die Spekulationen schon Anfang Dezember, ob es denn endlich wieder die lang ersehnte weiße Weihnachten gibt. In den letzten Jahren waren die Ergebnisse eher ernüchternd, denn Schnee hat sich nur in vereinzelten Regionen und in den Bergen gezeigt. Auch wenn in den nächsten Tagen wieder ein Wintereinbruch erwartet wird, sehen Experten den weißen Weihnachten eher skeptisch entgegen und sehen nicht zu viele Chancen in dieser Hoffnung. Weiterlesen

Der richtige Dünger

Es ist gar nicht so einfach, für den eigenen Garten den richtigen Dünger zu finden. Ganz sicher ist auf jeden Fall, dass Pflanzen etwas mehr zum Leben benötigen als nur Wasser und Kohlendioxid. Ab und zu benötigen Sie ein wenig Hilfe vom Gärtner, wenn ihre Blätter und Früchte nicht klein und mickrig bleiben sollen. Bei der großen Auswahl im Fachhandel ist es allerdings schwierig, den richtigen Dünger für die richtige Pflanze zu finden.

Am häufigsten wird Mineraldünger verwendet. Die Nährstoffe dieses Düngers können von den Pflanzen relativ schnell aufgenommen werden, allerdings werden sie vom Regen auch schnell wieder ausgespült. Ein großer Nachteil der Mineraldünger ist die nachhaltige Wirkung auf den Boden. Der Hauptbestandteil des Mineraldüngers, der Stickstoff, wird vom Regen relativ schnell in tiefere Bodenschichten gespült, und beeinträchtigt auf lange Zeit die Qualität des Grundwassers. Trotzdem kann beim heutigen Stand der Technik auf Mineraldünger nicht verzichtet werden, weil die Felder ansonsten zu wenig Ertrag bringen würden, und eine weltweite Hungersnot durchaus eine Folge sein könnte. Weiterlesen

Gesundheitsrisiken für Kinder

Der Sommer ist natürlich die Zeit, die zum Baden einlädt- allerdings ist leider nicht jeder Badesee zu empfehlen. Der ADAC hat wie viele Jahre zuvor auch schon immer die beliebtesten Badeseen getestet. Was dabei herausgekommen ist, klingt nicht immer wirklich gut. So sind zum Beispiel gerade im flachen Wasser, wo sich die Kinder ja am liebsten aufhalten, die Keime von Krankheitserregern ganz besonders hoch.

Als häufigste Ursache dafür sind nicht die Verunreinigungen durch die Badegäste festgestellt worden, sondern es ist der Kot von Vögeln und anderen Tieren. Grenzwerte, die vom Umweltbundesamt empfohlen werden, werden dabei sehr häufig weit überschritten. Allerdings wurden die Proben bereits im vorigen Sommer entnommen. Da die Badeseen den Gemeinden in der Regel viel Geld einbringen wehren sie sich natürlich gegen solche Bewertungen und verweisen auf eigene Bewertungen oder Bewertungen durch entsprechende Behörden. Weiterlesen