Kategorie-Archiv: Kino und Co

Mein Name ist Bond

Mein Name ist Bond, James Bond. Inzwischen sind es 50 Jahre her, dass wir diesen Satz das erste Mal gehört haben. Den Auftakt der legendären 007 Reihe machte damals „Dr. No“. Dass damit der Startschuss für eine Kultserie gelegt wurde, konnte natürlich noch niemand wissen.

Inzwischen ist der 23. James Bond Film in Arbeit. Der neue Film „Skyfall“ soll an die klassischen Filme anknüpfen. Die Titelrolle wird wieder von den Briten Daniel Craig übernommen. Sein Gegenspieler soll dieses Mal Oscar-Preisträger Javier Bardem sein. Daniel Craig, der blonde Brite, der so gar nicht in die Rolle zu passen schien, ist nun schon das dritte Mal unterwegs, um als Agent 007 die Welt zu retten. Natürlich gibt es keinen James Bond, der nicht wenigstens eine Frau an seiner Seite hat. Im neuen Film werden es gleich zwei Schönheiten sein. Die Französin Berenice Marlohe und die Britin Naomie Harris stehen dem smarten Helden zur Seite. Die Chefin von 007 wird, wie in den vergangenen Filmen auch von Judy Dench gespielt. Zur Handlung des neuen Films gibt es noch nicht wirklich viel zu sagen, denn der Produzent, die Schauspieler und auch der Regisseur halten sich mit Informationen sehr zurück. Weiterlesen

Anspruchsvoll, aber genial – The Help

Mit „The Help“ kommt ein interessanter Film des US-amerikanischen Regisseurs Tate Taylor demnächst in unsere Wohnzimmer. Auf Skype läuft er schon jetzt. Als Grundlage für diesen Film dient das gleichnamige Drama von Kathryn Stockett.

Es erzählt von einer jungen Frau und ihrer Beziehung zu zwei afroamerikanischen Hausangestellten. Als Handlungsspielraum wurde die Bürgerrechtsbewegung der frühen Sechziger gewählt. Eine Starbesetzung mit Jackson Mississippe, Emma Stone, Octavia Spencer und verschiedenen anderen erstklassigen Schauspielern sorgt dafür, dass die brisante Handlung des Films im Vordergrund steht. Weiterlesen

Liebe ist etwas Schönes

Mark Wahlberg und Mila Kunis haben eine ganz besondere Beziehung. Sie lieben sich heiß und innig. Aber ihre Liebe wird immer wieder auf eine harte Probe gestellt. Grund dafür ist ein süßer Plüschbär. Der Film „Ted“ ist am 2. August in den USA mit sehr viel Erfolg gestartet.

In diesem Filmdebüt geht es um einen 35-jährigen Mann und seinen besten Freund, einen Plüschteddy. Dummerweise kann der nicht in die Ecke gesetzt werden, denn er lebt. Damit sind natürlich Turbulenzen im Leben von Mark Wahlberg vorprogrammiert.

Zum Filminhalt

Durch einen magischen Zufall wird der Teddy lebendig, als Mark gerade mal acht Jahre alt ist. Der Film beginnt, als Mark und Ted schon einige Jahre Beziehung hinter sich haben. Auch mit 35 ist Ted noch immer der Lebensmittelpunkt für Mark. Natürlich passt das seiner Freundin gar nicht. Sie will, dass Mark sich zwischen ihr und Ted entscheidet. Weiterlesen

Tragödie um Sylvester Stalone

Wie jetzt erst bekannt geworden ist, wurde der Sohn von Sylvester Stallone tot aufgefunden. Woran der 36 jährige Sage Stallone gestorben ist, kann noch niemand genau sagen, aber die Anwälte gehen derzeit von einem Unfall aus. Anzeichen für Fremdverschulden gibt es wohl nicht. Sylvester Stallone ließ über seine PR Agentin am Freitag mitteilen, dass er über den Tod seines Sohnes Sage erschüttert ist und sein Mitgefühl und seine Gedanken jetzt der Mutter von Sage gelten.

In den letzten Tagen waren Freunde und Bekannte schon besorgt darüber, dass sie nichts mehr von Sage gehört haben. Am Freitag wurde dann eine traurige Vermutung bestätigt, denn die Haushälterin fand den jungen Mann tot in seinem Haus. Auf „TMZ“ ist zu lesen, dass die Behörden jetzt überprüfen, ob es sich bei dem Tot um einen Selbstmord handelt, weil im Körper von Sage eine erhöhte Dosis an Medikamenten gefunden wurde. Sein Anwalt hat dieser Vermutung allerdings in der „New York Post“ widersprochen. Weiterlesen

Das war’s

Die letzte Klappe ist gefallen. Regisseur Peter Jackson hat allen Grund zur Freude. Die letzte Szene für „Der Hobbit“ ist abgedreht und wurde von Jackson traditionell mit den Worten „And that ´s wrap, folk“ begleitet.

Für Regie-Star Peter Jackson und für alle Fans von „Herr der Ringe“ ist das ganz sicher ein Grund zur Freude. In einem der beiden neuen Filme geht es um die Vorgeschichte der Hobbits. Verbreitet wurde die Nachricht über das Ende der Dreharbeiten natürlich modern und zeitgemäß über das Internet. Damit werden die Fans aktiv in das Geschehen um die neuen Filme mit einbezogen.

Es ist überhaupt auffallend, dass Peter Jackson sehr häufig soziale Netzwerke über das Internet nutzt, um die Fans auf dem Laufenden zu halten. Im Facebook schreibt er zum Beispiel „wir haben es geschafft!“, oder „Drehtag 266 und das Ende der Aufnahmen für The Hobbit“. Danke an unsere fantastischen Schauspieler und Crew-Mitarbeiter, dass ihr uns bis hierhin gebracht hat, und an euch alle da draußen für die Unterstützung! Nächster Halt: Schneideraum“ Cheers, Peter J.“ Weiterlesen

Der schönste Orgasmus der Welt

Naja, ob es nun der schönsten Orgasmus war, das bleibt dahingestellt. Aber auf jeden Fall war es der bekannteste Orgasmus der Filmgeschichte. Wissen Sie auch von wem der stammt? Diese Szene kennt fast jeder: Meg Ryan sitzt an einem Tisch im Lokal und spielt einen Orgasmus vor. Eine ältere Dame am Nebentisch dreht sich um, schaut auf den Salat, der vor der Schauspielerin steht, und sagt: „Ich hätte gern dasselbe.“

Diese Filmszene stammt aus der Feder von Nora Ephron, die im Alter von 71 Jahren an Leukämie gestorben ist. Von ihr stammen Komödien wie zum Beispiel „Schlaflos in Seattle“ oder „Harry und Sally“. Ihre Stärke waren romantische Komödien für die ganze Familie. Dabei waren die Komödien nicht nur romantisch, sondern auch äußerst witzig, gleichzeitig aber auch sentimental und feinfühlig. Genau das ist der Grund dafür, warum diese Komödien zu echten Familienfilmen geworden sind. Hier bekommt das Taschentuch genauso viel zu tun wie das Zwerchfell. Weiterlesen

Alles hat sich verschoben

Nein, keine Angst, nicht der Termin für Eis Age 4 hat sich verschoben, sondern „Voll verschoben“ ist der Titel für den neuen Teil. Schuld an einer Erdverschiebung ist der kleine verfressene Nager Scrat. Auf der Jagd nach seinem Lieblingsfutter löst er eine Verschiebung der Kontinentalplatten aus, was natürlich riesige Risse auf der Erdoberfläche auslöst. Und wie kann es anders sein, das Mammut Manni, das Faultier Sid und der Tiger Diego stolpern voll in die Katastrophe hinein. Sie werden von ihren Freunden getrennt und Treiben auf einer Eisscholle ohne Orientierung auf das Meer hinaus und in eine neue Welt hinein. An einer schnellen Heimkehr werden sie von dem schrecklichen Captain Gutt und seiner tierischen Crow gehindert. Weiterlesen