Kategorie-Archiv: Beruf und Bildung

Die „schönste Zeit des Lebens“ Schulzeit Teil 2

Berufswahl
Abitur-Prüfung – ein Schritt ins neue Leben

Die Schule ist beendet und die Prüfungen erfolgreich bewältigt, was einen neuen Lebensabschnitt einläutet. Die bestandenen Abitur-Prüfungen sind ein wunderbarer Anlass für eine ausgiebige Feier mit Familie und Freunden. Hat sich die Katerstimmung gelegt und alle Partyüberbleibsel wurden erfolgreich beseitigt stellt sich im Nu der Ernst des Lebens ein. Wichtige Entscheidungen wie zum Beispiel die berufliche Zukunft müssen getroffen werden. Die Umsetzbarkeit einer Ausbildung und die späteren Chancen im Berufsleben sind weitere Aspekte die bedeutsam sind und berücksichtigt werden müssen. Weiterlesen

Die „schönste Zeit des Lebens“ Schulzeit Teil 1

Berufswahl
Die Schulzeit ist ein Lebensabschnitt voller Herausforderungen und hoher Erwartungen. Der Grund für die elterlichen Erwartungen wird erst im Laufe der fortschreitenden Jahre bewusst. Die Zeit von der Einschulung bis hin zu einem erfolgreichen Abschluss scheint wie im Fluge zu vergehen. Im Laufe der Jahre ist es gerade die Schulzeit die fast schon schmerzlich vermisst wird. Die Prüfungszeit ist die Erste große Herausforderung. Das erlernte Wissen muss abgerufen werden und der Stressfaktor ist hoch. Ehrgeiz, Disziplin und Fleiß sind Eigenschaften die für ein erfolgreiches absolvieren der Prüfungszeit unumgänglich sind. Auch eine Portion Gelassenheit und Selbstvertrauen kann die Prüfungszeit ungemein erleichtern. Weiterlesen

Auch an den freien Tagen für den Chef erreichbar sein?

Die Zeiten, in denen Arbeitnehmer immer nur während der Dienstzeit erreichbar sein mussten, sind schon längst vorbei. Auch dieses Jahr waren zahlreiche Arbeitnehmer die Feiertage über wieder für den Chef erreichbar, denn es könnte ja sein, dass man gebraucht wird.

Immer erreichbar sein – ein Phänomen der letzten Jahre

Bei einigen Umfragen hat sich gezeigt, dass die Feiertage schon längst keine mehr sind. Zahlreiche Arbeitnehmer waren auch am Heiligen Abend für den Chef erreichbar. Viele Arbeitnehmer sind auch an den Feiertagen zu erreichen, wenn sie eigentlich Urlaub haben. Das Handy ist also in den letzten Jahren ein ständiger Begleiter geworden. Aber nicht mehr nur, um private Telefonate zu führen, sondern auch um einfach mal so, damit der Chef durchläuten kann. Weiterlesen

Advent, Advent ein Lichtlein brennt

Kerzen gehören zur Weihnachtszeit wie das Ja im Amen. Allerdings sind Kerzen nicht nur schön anzusehen, sondern sie können auch eine große Gefahr in sich bergen. Nicht nur zu Hause sollte immer ein wachsames Auge auf Kerzen geworfen werden, sondern auch in der Arbeit. Abgesehen davon, gibt es immer mehr Betriebe und Arbeitsstellen, die das Anzünden von Kerzen strikt untersagen.

Büros – Kerzenverbot

In einem Büro liegen schon mal haufenweise Papier umher. Da muss nur ein Windstoß gehen und schon kann eine Kerze zu einem brandgefährliches Objekt werden. Deswegen ordnen immer mehr Arbeitgeber an, dass Kerzen in einem Büro einfach nicht verwendet werden dürfen – auch nicht zur Weihnachtszeit. In Arbeitsstellen sind es vor allem diese wunderschönen Lichtspender, die immer wieder zu Bränden führen. Weiterlesen

Auch im Job ist die Kleiderordnung wichtig

Nicht nur bei einem Besuch in einem Club kann eine Kleiderordnung gefordert werden, sondern auch im Beruf ist dies keine Seltenheit mehr. Wer sich nicht an die Kleiderordnung hält, der kann auch gekündigt werden. Wer nun denkt, dass diese Verordnung nur im Bereich der Sicherheit zutrifft, der irrt, denn die vorgeschriebene Bekleidung kann in allen Bereichen gefordert werden.

Wenn der Arbeitgeber bestimmt, dass eine Kleiderordnung zu herrschen hat, dann muss der Angestellte diesem Wunsch auch nachkommen. Wird falsche Kleidung getragen, wird auch immer gegen die arbeitsvertraglichen Pflichten verstoßen, die bei Eintritt in den Job unterschrieben wurden. Weiterlesen

Mobbing an Schulen nimmt stetig zu

Mobbing an den Schulen ist keine Erfindung der Neuzeit, denn diese boshaften Taten hat es an Schulen immer schon gegeben. Neu ist aber der Umstand, dass die Gräueltaten immer ausgefeilter und erschreckender werden. Längst schon bleibt es nicht mehr nur beim einfachen Hänseln, sondern die Schüler gehen einen Schritt weiter – die boshaften Aktionen werden nicht nur gefilmt – was schon schlimm genug wäre – sondern werden auch noch mit den modernen Medien, wie Facebook, Twitter und wie sie alle heißen, ins Netz gestellt. Dadurch wir die Hänselei nicht nur im Klassenraum ausgeübt, sondern wird zudem auch in der Öffentlichkeit verbreitet. Weiterlesen

Wenn auch an den Feiertagen gearbeitet werden muss

Es gibt nun mal Berufe, die keine Feiertage und Wochenenden kennen. Vor allem im Dienstleistungsbereich wie bei Ärzten, Krankenschwestern und dergleichen, kann einfach nicht die Pforte an den Feiertagen verschlossen werden, denn Krankheit kennt eben keine freien Tage. Aber nicht nur im Dienstleistungsbereich sondern auch in anderen Betrieben bringt es nichts, wenn sehnsüchtig auf die Feiertage gewartet wird, denn diese existieren einfach nicht. Weiterlesen

imagesCAWPG0JD

Erschreckende Jugend?

Die UNESCO setzt immer wieder neue Ziele, die aber schon wieder nicht erreicht wurde, was den Analphabetismus angeht. Das Bildungsziel – Bildung für alle – wird wahrscheinlich wieder mal scheitern. Nicht nur, dass immer noch Millionen von Mädchen und Jungen weder Schreiben noch Rechnen können, ist in einigen Entwicklungsländern noch längst keine Rede davon, dass überhaupt annähernd dieses Ziel erreicht werden kann. Weiterlesen

Wer zahlt für das Studium?

Der Alltag eines Studenten sieht meist nicht so rosig aus, wie anfangs angenommen. Nicht nur hohe Mieten und Studiengebühren plagen die Studenten, sondern dann sind da auch noch die verschulten Studiengänge, die Arbeiten im Grunde genommen unmöglich machen. Das Studium kann kaum noch aus eigener Kraft finanziert werden, wenn auch noch die Mindeststudienzeit eingehalten werden soll.

Der Wunsch der Politik – möglichst rasch das Studium zu absolvieren, aber selbst für alle Kosten aufzukommen – kann kaum noch erfüllt werden. So liegt es natürlich nahe, dass ein Großteil der Studierenden von den Eltern gesponsert werden. Weiterlesen

Bademeister – ein Beruf, der nicht für jeden geeignet ist

Im Sommer in den Schwimmbädern sind sie immer wieder zu sehen – die Bademeister in ihren weißen Hosen und T-Shirts. Doch wer denkt, dass sich jeder als Bademeister auszeichnet, da dieser Job kaum Anforderungen aufweist und der ganze Tag in der Sonne verbracht werden kann, der irrt. Bademeister ist durchaus kein Job, der locker ist und auf die leichte Schulter genommen werden kann, denn neben einer großen Verantwortung, die ein Bademeister trägt, muss er auch immer ein gewisses Fingerspitzengefühl haben. Weiterlesen